Leitbild

Eine Organisation ist nur so gut wie ihre Mitarbeiter*innen. Langjährige Erfahrung und fachliche Kompetenz machen den Verein zu dem, der er heute ist. Dazu tragen rund 200 Mitarbeiter*innen und zahlreiche ehrenamtliche Funktionär*innen und Helfer*innen bei. Sie sorgen dafür, dass die Grundsätze des Vereins Grüner Kreis tagtäglich gelebt werden.

Der Grüne Kreis bemüht sich um eine ressourcenorientierte und leistungsfördernde Vereinskultur, die es allen Mitarbeiter*innen ermöglichen soll, ihre persönlichen Stärken einzubringen und an Herausforderungen zu wachsen - zum Wohle unserer Klient*innen.

  • Der Verein Grüner Kreis ist konfessionell und politisch unabhängig.
  • Respekt und gegenseitige Achtung voreinander sowie ein humanistisches Menschenbild und Wertschätzung des anderen sind die Grundlage unseres Handelns.
  • Die*der Klient*in stellt den Mittelpunkt unserer Arbeit dar. Die Unterstützung zu einem weitgehend suchtfreien, selbstbestimmten Leben zu gelangen, steht im Vordergrund.
  • Der Grüne Kreis bietet professionelle Hilfe mit hohem Qualitätsanspruch für suchtkranke Menschen auf allen Therapiestufen, sei dies nun präventiv, ambulant oder stationär.
  • Die Grundstrukturen der Behandlungskonzepte werden einer Evaluierung unterzogen, um Qualitätssicherung zu gewährleisten und klare Zielvorstellungen zu überprüfen.
  • Der therapeutische Prozess kann nur in einem harmonischen Umfeld stattfinden. Der verantwortungsvolle Umgang miteinander ist oberstes Gebot.
  • Betreuung und Therapie durch den Grünen Kreis bedingen Gewaltlosigkeit.
  • Alle Klient*innen tragen in Form von Mitsprache und Mitentscheidung eigenverantwortlich zum Gelingen ihrer Therapie bei. Individuelle Bedürfnisse der einzelnen Klient*innen werden im Rahmen des Therapiekonzeptes flexibel berücksichtigt, dies bedeutet z. B. eine mögliche Verschiebung des Zeitfaktors in den Therapiestufen wie auch einen fließenden Übergang zwischen ambulanter, stationärer und wieder ambulanter Behandlung/Rehabilitation.
  • Auch Angehörige werden in die Behandlung/Rehabilitation miteinbezogen, um die Eigenverantwortlichkeit zu stärken.
  • Ein nach individuellen Aspekten der Klient*innen ausgerichtetes österreichweites, ambulantes Betreuungssystem lässt den Erfolg eines selbstbestimmten, weitgehend suchtfreien Lebens stetig ansteigen.
  • Präventionsarbeit im Sinne von allgemeiner Aufklärung der Öffentlichkeit über die Suchtproblematik wie auch im Sinne von Einbindung der Kinder Suchtkranker in das Behandlungskonzept sind ein wichtiger Teil der Aufgaben des Vereins.
  • Kooperation und Partnerschaften mit anderen Beratungsstellen und Einrichtungen sowie die Zusammenarbeit mit den Kostenträgern und dem AMS Niederösterreich steigern die Effizienz des Vereins und dienen somit der Erreichung der Vereinsziele.
  • Vernetzung, Öffnung, Flexibilisierung, Erweiterung internationaler Arbeit und Forschungstätigkeit sind Schwerpunkte in der Arbeit des Vereins zu Gunsten der Klient*innen.
  • Engagierte Teamarbeit innerhalb der Mitarbeiter*innen des Vereins Grüner Kreis gehört zur Vereinskultur, den Wertvorstellungen des Vereins, ebenso wie umfassendes Entgegenkommen, Informationsaustausch und Entfaltungsmöglichkeiten. Die Psychohygiene der Mitarbeiter*innen, regelmäßige Supervisionen und Weiterbildung zählen als Wert.
  • Der Grüne Kreis nimmt seine Verantwortung und Verpflichtung gegenüber Klient*innen, Mitarbeiter*innen, der Umwelt und der Gesellschaft wahr.